Perücken

23. März 2018

Perücken

Toupet / Zweithaar / Haarersatz

 

Perücken sind die Klassiker beim Haarersatz. Doch während man den Träger von Zweithaar früher schnell erkennen konnte, fällt er heute kaum auf. Wir empfehlen Perücken besonders als Übergangslösung bei temporärem Haarverlust aber auch bei Alopecien – also Haarausfall – ist das Zweithaar gut geeignet. Ob vollständig oder als Teilersatz (auch bekannt als Toupet) ist eine Frage des individuellen Bedarfs.

 

 

Aus was bestehen Perücken?

Perücken können aus Kunst- oder Echthaar bestehen, zudem stehen unterschiedliche Unterbaue, die sogenannte Montur, für den Haarersatz zur Auswahl. Hier gibt es zahlreiche Varianten, die von feinem Gewebe (Lace) über Bondingmonturen (besonders flexible Gewebe) bis zu Tressen und vielem mehr reicht. Was am besten für Ihre individuellen Bedürfnisse geeignet ist, finden wir bei einem gemeinsamen Gespräch heraus.

Was muss ich bei Perücken beachten?

Wie das Zweithaar beschaffen sein soll, hängt davon ab, was man damit machten möchte. Sind Sie sportlich aktiv, gehen schwimmen oder in die Sauna? Dann sollten Sie nicht zu Kunsthaar greifen. Tragen Sie Mützen oder öfter einen Helm? Hier wäre eine Kombination aus Perücke und Bonding eine Variante. Schwitzen Sie stark oder frisieren Ihr Haar viel? Diese und weitere Aspekte fließen bei der Auswahl von Ihrem Haarersatz mit ein.

Was trägt man unter Perücken und Toupet?

Im Grunde nichts, denn der Unterbau sollte so angepasst sein, dass sich das Zweithaar dem Kopf anpasst. Sitzen Toupet und Co nicht gleich hundertprozentig, können wir dies individuell ändern. Manche Kunden haben eine besonders sensible Haut und empfinden ein leichtes Pieken oder Jucken. In solchen Fällen arbeiten wir Silikon in den Unterbau ein oder Sie tragen eine spezielle, hauchdünne Unterziehhaube.
Wie werden Perücken befestigt?
Wenn der Haarersatz gut sitzt hält er so. Damit er dies tut, passen wir ihn auf die Kopfform des Trägers an. Sollte das Zweithaar dennoch rutschen gibt es die Möglichkeit mit Silikon Fixierungspunkte einzuarbeiten. Für eine dauerhafte Fixierung von Toupet und Co gibt es das Bonding.

Wie pflegt man Perücken?

Nur wer seinen Haarersatz richtig behandelt hat lange Freude an ihm. Ob Kunst- oder Echthaar, Toupet oder Perücke: Die Pflegeansprüche sind sehr unterschiedlich. Auch hier beraten wir Sie persönlich.

Wie stylt man Perücken?

Bei Perücken aus Echthaar ist vieles möglich. So kann das Zweithaar getönt, gesträhnt und/oder umgeformt werden. Allerdings sollte man dabei Vorsicht walten lassen. Wir helfen gerne weiter und beraten unsere Kunden darüber, was möglich ist und wie man seinen Haarersatz stylen kann, ohne ihn zu schädigen.

Wie lange kann man Perücken tragen?

Ein Toupet oder eine Perücke aus Echthaar halten bei guter Pflege ein bis zwei Jahre. Einfaches Kunsthaar hat eine Lebensdauer von sechs bis neun Monaten, hochwertiges Kunsthaar hält bis zu einem Jahr. Zudem gibt es verschiedene Techniken um das Zweithaar permanent zu befestigen, zum Beispiel das Hairweaving oder Bonding. Hierfür eignet sich Echthaar oder spezielles Kunsthaar. Einfache Kunstfaser sollte vor dem Schlafen gehen abgenommen werden.

Was zahlt die Krankenkasse bei Perücken und Toupet?

Wie hoch der Zuschuss ist, ist je nach Kasse und gewähltem Haarersatz unterschiedlich. Die Spannbreite der Leistung bewegt sich zwischen 250 und 1000 Euro. Auch nach einer Krankheit und der Umstand ob man Dauerträger oder Kurzzeitträger ist, nimmt Einfluss den individuellen Anspruch.